IQWiG: Nutzen oder Schaden der OCT unklar

21. November 2016 | By More

Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) untersucht derzeit, ob die optische Kohärenztomografie (OCT) Patienten mit feuchter (neovaskulärer) altersbedingter Makuladegeneration (nAMD) oder beim diabetischen Makulaödem Vorteile bietet (DMÖ). Es gehe, so die Pressemitteilung vom 18.11.2016, um drei relevante

Liebe Leserin, lieber Leser,

aus rechtlichen Gründen dürfen wir die Seite, die Sie abrufen wollen, nur Angehörigen medizinischer Fachkreise zugänglich machen.

Wenn Sie zu den Fachkreisen gehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein.

Anmelden
   
Registrieren
*Benötigtes Feld
Powered by WP-Members

Category: Diagnosetechologien, Medizin

Comments are closed.