Neu! Patienten-App ‚Augenpass‘

28. April 2017 | By More

(Healthcare Marketing) Der augenheilkundliche Patientenservice VisusVital von Bayer Vital spricht Betroffene chronischer Netzhauterkrankungen durch eine neue App an. Die mobile Applikation ‚Augenpass‘ soll den täglichen Umgang mit der Erkrankung unterstützen und die Therapietreue stärken. Im Kern ist die App ein Tagebuch zur Dokumentation von Arztterminen und Untersuchungsergebnissen, integriert ist eine Erinnerungsfunktion. Beispielsweise kann eingetragen werden, wann und an welchem Auge eine intravitreale Injektion durchgeführt wurde, und der Patient kann sich an die nächsten Termine erinnern lassen. Der Content umfasst zudem Informationen zur Erkrankung sowie wöchentliche Tipps und Tricks für den Alltag. Die App ist so konzipiert, dass die eingetragenen Daten sicher auf dem Gerät des Patienten liegen. Ein weiterer Aspekt der angestrebten User Experience ist die leichte und intuitive Bedienbarkeit. Das App-Design zielt auf große Schaltflächen und klare Strukturen, etwa mittels einer großen Schrift und frei wählbarer Kontraste. Die iOS-App steht seit 07.04.2017 im Appstore zum kostenfreien Download bereit. Die Android-Version soll in Kürze folgen.

Ann-Madeline Pfister, bei Bayer Vital für die Patientenkommunikation verantwortlich: „Mit dieser App bieten wir Patienten mit Netzhauterkrankungen und deren Angehörigen einen einfach zu bedienenden Rundum-Service. Die App hilft Betroffenen, ihren Alltag vor, während und nach der Therapie sicher und eigenständig zu bewältigen.“ Dabei könne das digitale Tool dazu beitragen, die Therapietreue der Patienten zu fördern und die Kommunikation zwischen Arzt und Patient sowie dessen Angehörigen zu verbessern.

Mit ‚Augenpass‘ ergänzt Bayer Vital die bestehenden digitalen Services in der Augenheilkunde. Die Zielgruppe der Betroffenen und Angehörigen informiert bisher bereits das Patientenportal Visusvital.de zu den drei Netzhauterkrankungen altersabhängige Makuladegeneration, retinaler Venenverschluss und diabetisches Makulaödem. Der Patientenservice Visusvital bietet auch telefonische Beratung an. Für Fachzielgruppen gibt es ebenfalls eine Website und eine App. Augenärzte erhalten auf dem 2017 gelaunchten Fachportal ophthalmologie.bayer.de Informationen über Makulaerkrankungen und Therapiemöglichkeiten. Mit der App ‚CME-Makula‘ bietet Bayer Vital ihnen die nach eigenen Angaben erste deutsche CME-zertifizierte App für die ophthalmologische Fortbildung, mit der die Mediziner interaktiv anhand von Kasuistiken CME-Punkte sammeln können.

Laut Bayer sind über vier Millionen Menschen in Deutschland von chronischen Netzhauterkrankungen betroffen. Zum Produktportfolio der Leverkusener Pharmaunternehmens gehört in diesem Indikationsgebiet das Präparat Eylea.

Quelle: Healthcare Marketing

 

(Foto: Bayer Vital)

Category: Unternehmen

Comments are closed.