Heidelberg Engineering: Erweiterung ophthalmologisches Healthcare-IT Geschäft

21. April 2017 | By More

Heidelberg Engineering GmbH gibt die 100%ige Übernahme von Medisoft Ltd., einem führenden Anbieter von EMR (Electronic Medical Records)-Lösungen im ophthalmologischen Bereich in Großbritannien, bekannt.

Das Unternehmen bietet im Bereich Healthcare-IT bereits umfangreiche ophthalmologische Bildgebungs- und Informationslösungen an, die speziell auf die Bedürfnisse von sowohl Kliniken als auch Privatpraxen zugeschnitten sind. Erst vor kurzem ist das Unternehmen ein Joint-Venture mit seinem langjährigen lokalen Geschäftspartner in China im Bereich Healthcare-IT eingegangen.

„In den letzten 20 Jahren hat sich das Team von Medisoft darauf fokussiert, ein ophthalmologisches EMR-System anzubieten, das von Augenärzten und Fachangestellten schnell und einfach zu bedienen ist und gleichzeitig präzise Analysen von medizinischen und chirurgischen Behandlungsergebnissen liefert“, sagt David Johnston, Mitgründer und Vorsitzender von Medisoft. „Die Zusammenführung mit Heidelberg Engineering und deren breitem Produktportfolio an diagnostischen Bildgebungssystemen, Bilddatenmanagement- Lösungen und der globalen Reichweite des Unternehmens bietet Medisoft eine gute Grundlage, um auch Märkte außerhalb Großbritanniens zu erschließen. Darüber hinaus können augenärztliche Abteilungen in Kliniken und Privatpraxen von einem gemeinsamen Produktangebot beider Firmen profitieren, das ihnen Zugriff sowohl auf Patientendaten als auch die dazugehörigen diagnostischen Aufnahmen aus einem zentralen System erlaubt.“

„Durch die Übernahme von Medisoft führen wir ein sehr erfahrenes Team mit einer bereits am Markt bewährten EMR-Lösung und Heidelberg Engineerings Kompetenz in diagnostischen Bildgebungs- und Bildverwaltungslösungen zusammen“, erklärt Christoph Schoess, Geschäftsführer von Heidelberg Engineering. „Wir freuen uns darauf, unser Geschäftsmodell gemeinsam mit Medisoft weiterzuentwickeln, um unseren Kunden auch ein breites ophthalmologisches Healthcare-IT Portfolio anbieten zu können.“

Medisoft wird weiterhin vom Standort Leeds, UK aus operieren. Im Zuge der Zusammenführung beruft Heidelberg Engineering zusätzlich zu den bisherigen Mitgliedern Arianna Schoess und Kfir Azoulay in den Aufsichtsrat von Medisoft.

 

“Mit dieser strategischen Entscheidung werden wir unser ophthalmologisches Healthcare-IT Geschäft maßgeblich stärken“, sagt Kfir Azoulay, Leiter Unternehmensstrategie bei Heidelberg Engineering. „Die Integration von Medisoft’s fortschrittlichem ophthalmologischen EMR-Produkt in unser Portfolio erlaubt uns zukünftig ganzheitliche, integrierte Softwarelösungen anzubieten, die unterschiedlichste Daten in einem System konsolidieren und dadurch die Patientenversorgung sowie die Wirtschaftlichkeit unserer Kunden wesentlich verbessern.“

Auch wenn das ophthalmologische IT-Geschäft im Gesamtportfolio von Heidelberg Engineering eine wachsende Rolle spielt, konzentriert sich das Unternehmen weiterhin auf die Entwicklung neuester Technologien für bildgebende Diagnostikgeräte für Augenärzte.

Quelle: Heidelberg Engineering GmbH

Category: Unternehmen

Comments are closed.