Pro Retina: Broschüre zu MacTel

30. März 2017 | By More

Unter dem Titel „Makuläre Teleangiektasien (MacTel) Typ 2 – Informationen für Betroffene“ hat die Patientenorganisation Pro Retina einen Flyer veröffentlicht. Die Erkrankung, eine Veränderung kleinster Netzhautgefäße sowie der neurosensorischen Netzhaut, tritt durchschnittlich ab dem 55.  Lebensjahr bei Männern und Frauen auf. Betroffene leiden an einer langsam fortschreitenden Visumsminderung und/oder an einer veränderten oder verzerrten Umgebungswahrnehmung. Die Erkrankung ist selten und idiopathisch, die genaue Ursache ist noch ungeklärt; jedoch konnten kürzlich Genorte identifiziert werden, die im Zusammenhang mit einer genetischen Anfälligkeit für MacTel stehen. Auch den Stoffwechsel betreffende Komponenten werden aktuell als Einflussfaktoren diskutiert. Aufgrund der Unklarheit bezüglich der Auslöser für MacTel gibt es bislang noch keine Therapieoptionen. Der Flyer kann in der Geschäftsstelle der Pro Retina kostenlos angefordert werden, wobei eine Spende zur Unterstützung der gemeinnützigen Arbeit der Patientenvereinigung willkommen ist.

Quelle: Pro Retina

Category: Allgemein

Comments are closed.