Heidelberg Engineering auf der AAD 2017

6. März 2017 | By More

Der diesjährige Kongress der Augenärztlichen Akademie Deutschlands (AAD) findet vom 14. bis 18. März in Düsseldorf unter dem Motto: Demographischer Wandel – Herausforderungen und Perspektiven für die Augenheilkunde statt. Als kompetenter Lösungsanbieter stellt Heidelberg Engineering moderne diagnostische Bildgebungsplattformen ergänzt durch zahlreiche Weiterbildungsangebote vor (Stand 245).

Im Bereich Netzhaut und Glaukom spielen die neuesten Erweiterungen für die bewährte Bildgebungsplattform Spectralis, wie das neue OCT-Angiografie Modul, das schnellere OCT2 Modul und die Glaukom Modul Premium Edition eine wesentliche Rolle.

Mit der Bildgebungsplattform für Katarakt- und Refraktivchirurgie können Besucher eine Vorderabschnittslösung von Heidelberg Engineering am Stand live erleben. Diese Bildgebungsplattform ermöglicht auf Basis hochaufgelöster Swept-Source-OCT-Bilder die wichtigsten Vorderabschnittsuntersuchungen in einem modularen und erweiterbaren System. Die Kombination aus Topografie, Tomografie, Vorderkammerbiometrie und Achsenlänge in einem Gerät erlaubt effiziente Arbeitsabläufe.

Auch im Bereich der ophthalmologischen Bildverwaltung und Geräteintegration bietet Heidelberg Engineering eine solide Lösung: die Heyex-Plattform der nächsten Generation. Das modulare Konzept des Heyex bietet anpassbare, wachsende und zukunftssichere Lösungen für kleine Praxen bis hin zu großen Klinikorganisationen.

„Dieses Jahr möchten wir auf der AAD besonders unser umfangreiches Weiterbildungsangebot der Heidelberg Engineering Academy vorstellen. Denn wir sind mehr als ein Anbieter von Geräten und IT-Produkten. Wir verstehen uns als vertrauensvoller Partner mit flexiblen Lösungen sowohl vor als auch nach der Kaufentscheidung“, so Julia Haas, Leiterin Marketing Kommunikation bei Heidelberg Engineering.

Kurzvorträge und Lunchsymposien
Heidelberg Engineering hat zur AAD 2017 eine Vielzahl von interessanten Weiterbildungsangeboten zusammengestellt. So werden regelmäßige Kurzvorträge am Stand zu den Themen „OCT-Angiografie verstehen“, „ MultiColor sehen“ und „Glaukom erkennen“ angeboten.

Zusätzlich, lädt Heidelberg Engineering zu zwei vertiefenden Lunchsymposien ein: „OCT-Angiografie für Einsteiger“ am Freitag, den 17.03.17 von 12.15 -13.45 Uhr, A22, Raum 19, Referenten: PD Dr. Albrecht Lommatzsch, Prof. Dr. Antonia Joussen, Dr. Maximilian Pfau, Dr. Sybille Winterhalter und „Weitwinkel denken – MultiColor sehen für alle“ am Samstag, den 18.03.17 von 12.15 -13.15 Uhr, A28, Raum 19, Referenten: Prof. Dr. Hans Hoerauf, Dr. Martin Gliem.

Unterlagen zur Weiterbildung
Interessenten können auch das neue, exklusive Handout „Netzhautschichten“ und den Leitfaden „Spurensuche im OCT“ der Heidelberg Engineering Academy kostenlos am Stand 245 abholen.

Quelle + Bild: Heidelberg Engineering

Category: Unternehmen

Comments are closed.