Kampfansage gegen Erblindung

17. Februar 2017 | By More

Deutsches Komitee zur Verhütung von Blindheit lädt zum internationalen Austausch in die Uni-Augenklinik ein.

Dr. Milka Mafwiri ist gern nach Münster gekommen. Als eine der Hauptreferentinnen im Rahmen der 36. Jahrestagung des Deutschen Komitees zur Verhütung von Blindheit (DKVB) in Münster berichtete Sie über die pediatrische Versorgung in der Augenheilkunde in Tanzania.

Sie und noch weitere Gastreferenten aus Tanzania wurden vom DKVB e. V. und der Klinik für Augenheilkunde am UKM dieses Wochenende nach Münster ein- geladen, um vom 10.-11. Februar 2017 über die Entwicklung und Arbeit der Augenärzte in Tanzania im Umgang mit Sehbehinderungen zu berichten und gemeinsame augenheilkundliche Projekte vorzustellen.

Eröffnet wurde die Jahrestagung am Freitag durch die Sitzung Internationaler Ophthalmologie der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG), die im September 2004 gegründet wurde, um Kollegen in anderen Ländern klinisch und theoretisch auszubilden, z. B. in modernen Techniken der Kataraktchirurgie, die wissenschaftliche Zusammenarbeit zu fördern und die Ausstattung der Kliniken im Ausland über Spenden und Drittmittel zu verbessern.

Die Universitäts-Augenklinik Münster unterstützt diese Idee durch die Partnerschaft mit der Universitäts-Augenklinik Muhimbili in Dar es Salaam seit 2011.

Quelle + Bild: Universitätsklinikum Münster

Category: Medizin

Comments are closed.