Heidelberg Engineering: Neues Mitglied der Geschäftsführung

10. Januar 2017 | By | Reply More

Heidelberg Engineering GmbH, ein auf Bildgebungslösungen spezialisiertes Hightech- Unternehmen, bestellt Arianna Schoess zur Geschäftsführerin. In ihrer neuen Rolle ist sie das vierte Mitglied der Geschäftsführung neben den beiden Unternehmensgründern Dr. Gerhard Zinser und Christoph Schoess sowie Dr. Kester Nahen.

Seit ihrem Eintritt in das Unternehmen im Jahre 2013 war Arianna Schoess maßgeblich an der Übernahme des IT-Unternehmens Medical Communications sowie der Neuausrichtung von Heidelberg Engineering Inc. im Zusammenhang mit dem Standortwechsel von der US- Westküste an die US-Ostküste beteiligt. In den USA fungiert sie als Vorsitzende des Kontrollgremiums Board of Directors und in der Schweiz hat sie die Position der Geschäftsführerin der Niederlassung in Zürich inne. Sie ist seit Anfang 2016 für den Personalbereich zuständig und in ihrer neuen Rolle wird sie sich darauf konzentrieren, die internationale Erfolgsgeschichte von Heidelberg Engineering durch Produktinnovationen und Kooperationen fortzusetzen.

Arianna hat ein internationales Studium im Bereich Wirtschaftswissenschaften an den Universitäten Friedrichshafen, Moskau und Zürich absolviert. Vor ihrer Tätigkeit bei Heidelberg Engineering hat sie bei einem Startup-Unternehmen in der Medizin-Branche und als Investment-Managerin bei einer in Zürich gegründeten Kapitalbeteiligungsgesellschaft gearbeitet.

„Arianna ist voller Begeisterung für ihre Aufgabe und ihr unternehmerischer Geist wird mit Sicherheit dazu beitragen, dass unser Unternehmen die Wachstumsziele erreicht“, sagte Dr. Gerhard Zinser, Gründer und Geschäftsführer von Heidelberg Engineering.
„Die Unternehmensgründer und alle Mitarbeiter haben Heidelberg Engineering zu einem hochangesehenen und sehr innovativen Unternehmen im Bereich der ophthalmologischen Bildgebungslösungen und IT-Lösungen im Gesundheitswesen gemacht. Ich freue mich auf die enge Zusammenarbeit mit dem gesamten Team, um die Strategie des Unternehmens kontinuierlich weiterzuentwickeln und an die sich ändernden Marktanforderungen
anzupassen, damit wir auch in Zukunft unsere Position als Markführer in der Ophthalmologie beibehalten können“, sagte Arianna Schoess.

In den letzten 25 Jahren hat sich Heidelberg Engineering von einem kleinen zu einem führenden mittelständischen Unternehmen entwickelt, das auf Bildgebungslösungen in der Ophthalmologie und IT-Lösungen im Gesundheitswesen spezialisiert ist. Die Unternehmensstrategie war und ist, diagnostische Lösungen mit einem hohen Wert für den klinischen Alltag durch den Einsatz innovativer Technologien zu schaffen. Ophthalmologen auf der ganzen Welt nutzen Geräte von Heidelberg Engineering – darunter auch die SPECTRALIS®-Bildgebungsplattform − zur Erkennung und Verlaufskontrolle von Krankheiten wie Glaukom, altersbedingter Makuladegeneration, diabetischer Retinopathie und Makulaödem.

Quelle: Heidelberg Engineering

Category: Personal, Unternehmen

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.