RSSCategory: Medizin

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

18. Januar 2017 | By More
Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

Ein neuartiges Serum, das Wimpern zum Wachsen bringt, wurde am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP in Potsdam-Golm entwickelt. Es ist wesentlich günstiger als herkömmliche Wimpernseren, sehr gut verträglich und zudem ein reines Naturprodukt. Für die hervorragende Forschung im Rahmen Ihrer (mehr …)

Read More

DGFG: Gewebespende rettet über 3.000 Menschen das Augenlicht

16. Januar 2017 | By More
DGFG: Gewebespende rettet über 3.000 Menschen das Augenlicht

Noch nie zuvor spendeten so viele Menschen ihr Gewebe wie 2016. Über 3.000 Menschen können dank einer Hornhauttransplantation wieder besser sehen. Die Zahl der Gewebespender im Netzwerk der Deutschen Gesellschaft für Gewebetransplantation (DGFG) ist 2016 um 12,1 Prozent angestiegen. Noch (mehr …)

Read More

Freigabe für vorpräparierte Hornhautlamellen

10. Januar 2017 | By More
Freigabe für vorpräparierte Hornhautlamellen

(Knappschafts-Gewebebank Sulzbach) Das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) hat in seiner Eigenschaft als Bundesoberbehörde der Knappschafts-Gewebebank Sulzbach an der Augenklinik Sulzbach die Genehmigung erteilt, vorpräparierte Augenhornhaut-Lamellen in Verkehr zu bringen und externen Kliniken und Ärzten zu vermitteln. Diese gebrauchsfertig aufbereiteten Transplantate  werden für das (mehr …)

Read More

Diagnose neurodegenerativer Krankheiten durchs Auge

31. Dezember 2016 | By More
Diagnose neurodegenerativer Krankheiten durchs Auge

Ist es in Zukunft möglich Krankheiten wie Alzheimer durch einen einfachen „Augenscan“ zu diagnostizieren? Dafür geeignete optische Technologien erforscht das im November gestartete Forschungsprojekt MOON, an dem unter anderen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) beteiligt (mehr …)

Read More

IQWiG: Nutzen oder Schaden der OCT unklar

21. November 2016 | By More
IQWiG: Nutzen oder Schaden der OCT unklar

Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) untersucht derzeit, ob die optische Kohärenztomografie (OCT) Patienten mit feuchter (neovaskulärer) altersbedingter Makuladegeneration (nAMD) oder beim diabetischen Makulaödem Vorteile bietet (DMÖ). Es gehe, so die Pressemitteilung vom 18.11.2016, um drei relevante (mehr …)

Read More